Stadt Dohna Banner
Call Icon

Stadtverwaltung Dohna

Telefon:+49 3529 56 36 0

Telefax:+49 3529 56 36 99

eMail:info@stadt-dohna.de

+ -

„Engagement-Wochen“ in Pirna und im Landkreis statt Großveranstaltung „Markt der Kulturen“

03.04.2021
News

Ab Mai starten die landkreisweiten Engagement-Wochen. Kleine Veranstaltungen sollen Mut machen und den Austausch fördern. Die Aktion Zivilcourage e.V. ruft lokale und regionale Partnerinnen und Partner auf, sich mit Angeboten an der gemeinsamen Veranstaltungsreihe zu beteiligen.

Der Markt der Kulturen kann auch in diesem Jahr pandemiebedingt nicht als Großveranstaltung stattfinden. Um Vielfalt in Pirna und im Landkreis über einen längeren Zeitraum sichtbar zu machen, ermöglicht Aktion Zivilcourage e.V. gemeinsam mit der Stadt Pirna verschiedene Angebote zum Erfahren und Entdecken. Die Veranstaltungsreihe soll Mut machen und Menschen miteinander in einen Austausch bringen. Dazu plant der Verein kleinere Veranstaltungen von Mai bis Oktober und lädt lokale wie regionale Partner und Partnerinnen dazu ein, mit ihren Angeboten unterschiedliche Perspektiven aufzuzeigen.

Neue Wege für ein gesellschaftliches Miteinander

Ehrenamtliches Engagement trägt wesentlich zum Zusammenhalt in unserer Gesellschaft bei. Es wird gerade jetzt benötigt, da sich die Strukturen für alle Menschen verändert haben. Die Engagement-Wochen sollen zum gemeinsamen Tun ermuntern, Neugier wecken und Freude bereiten. Jeder der etwas in die Gemeinschaft einbringt, tut nicht nur Gutes für andere, sondern letztendlich auch für sich selbst. In Pandemiezeiten sind sicher nicht alle Formate wie gewohnt möglich. Dennoch gibt es Möglichkeiten, kreative Ideen unter Beachtung der Corona-Schutzverordnung umzusetzen.

Mischung aus Online- und Präsenzformaten

„Wir denken an einen Rundgang oder eine Schnitzeljagd mit einer Mischung aus Online-Angeboten der Installationen und Live-Stationen. Das können z.B. Orte der Begegnung oder Objekte mit einer Geschichte sein, an denen die Besucherinnen und Besucher Anregungen erhalten. Prinzipiell sind alle Beiträge gefragt, die Menschen beteiligen oder Projekte, bei denen man sich zusammen engagiert. Mit mehreren kleineren Veranstaltungen kann man das Angebot über einen längeren Zeitraum breit aufstellen.“ sagt Projektverantwortliche Ulla Stägemann-Lungwitz von der Aktion Zivilcourage.

Vereine, Verbände, Organisationen, Schulen sowie Interessierte können mit Formaten – wie Film, Musik, Lesung, Ausstellung, Installation, Theater oder Workshop – wichtige Impulse für eine vielfältige Region geben. Die Teilnehmenden erhalten Unterstützung und profitieren insbesondere von der gemeinsamen Öffentlichkeitsarbeit (Print- und Online-Flyer, Social Media, Pressemitteilungen, Webseitenartikel).

Wer sich beteiligen möchte, teilt dem Verein geplante Veranstaltungsformate und Ideen bitte bis zum 15. April per E-Mail an madeku@aktion-zivilcourage.de mit.

Kontakt und weitere Fragen an:

Wenden Sie sich bitte an Ulla Stägemann-Lungwitz: u.staegemann-lungwitz@aktion-zivilcourage.de