Stadt Dohna Banner
Call Icon

Stadtverwaltung Dohna

Telefon:+49 3529 56 36 0

Telefax:+49 3529 56 36 99

eMail:info@stadt-dohna.de

+ -

Gesundheitsamt bietet ab 12.10.2021 Grippeschutzimpfung an

06.10.2021
News

Telefonische Terminvereinbarung erforderlich

In den kommenden Herbst- und Wintermonaten ist wieder die Zeit, in der vermehrt Grippe-Erkrankungen auftreten. Die jährliche Impfung gegen die Grippe stellt die wichtigste Präventionsmaßnahme gegen eine Grippe-Erkrankung dar.

Ab dem 12.10.2021 kann man sich in Pirna im Gesundheitsamt des Landratsamtes wieder gegen Grippe impfen lassen.

Die Impftermine im Landratsamt in Pirna, Schloßhof 2/4, finden jeden Dienstag von 13:00 Uhr bis 17:30 Uhr statt.

Zum vorab telefonisch vereinbarten Termin melden Sie sich bitte am Informationsschalter.

Impfsprechstunde am 04.11.2021 in der Außenstelle Freital

Eine Impfsprechstunde in der Außenstelle des Landratsamtes in Freital, Deubener Straße 6, findet am 04.11.2021 in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17:30 Uhr statt.

Grippeschutzimpfung im Gesundheitsamt  Pirna und Freital nur nach telefonischer Terminvereinbarung

Kontakt für Terminvereinbarung:
Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Gesundheitsamt
Amtsärztlicher Dienst
Telefon: 03501 515-2307 oder 03501 515-2302

Für gesetzlich Versicherte ist die Impfung kostenfrei. Privatversicherte erhalten eine Rechnung, die bei ihrer Krankenkasse eingereicht werden kann.

Bitte denken Sie daran, die Chipkarte der Krankenkasse und den Impfausweis mitzubringen.

Eine echte Grippe, die Influenza, ist eine durch Viren ausgelöste, akute Infektionskrankheit der Atemwege. Dies ist eine ernsthafte Erkrankung, die mitunter auch lebensbedrohlich verlaufen kann. Grippe-Erkrankungen betreffen Menschen aller Altersgruppen. Schwerere Verläufe treten besonders bei älteren Personen, Personen mit Grunderkrankungen und Schwangeren auf.

Erkältungen, die von anderen Erregern verursacht werden, verlaufen milder, oftmals ohne Fieber und erfordern keine Einweisung ins Krankenhaus. Gegen eine Erkältung kann nicht geimpft werden.

Die Grippeschutzimpfung wird besonders für chronisch Kranke, abwehrgeschwächte Patienten sowie medizinisches und pflegendes Personal – also Menschen, die andere schutzbedürftige Personen anstecken können, empfohlen. Nur Personen, die frei von Erkältungssymptomen sind, sollten sich impfen lassen.