Stadt Dohna Banner
Call Icon

Stadtverwaltung Dohna

Telefon:+49 3529 56 36 0

Telefax:+49 3529 56 36 99

eMail:info@stadt-dohna.de

+ -

Informationen zur Bundesnotbremse – 23.04.2021

23.04.2021
News

Liebe Eltern,

zur Eindämmung der Corona-Pandemie hat der Deutsche Bundestag die sogenannte Bundesnotbremse beschlossen. Die Änderungen des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) haben insbesondere auch erhebliche Auswirkungen auf die Kindertageseinrichtungen und Schulen in Sachsen. Nachdem die Änderungen des Infektionsschutzgesetzes am Freitag, den 23. April 2021 in Kraft treten werden, gelten die Maßnahmen ab dem ersten auf das Inkrafttreten dieses Gesetzes folgenden Tag und damit faktisch erst ab Montag, dem 26. April 2021.

Danach gilt Folgendes:

  1. Inzidenz niedriger als 165/100.000 Einwohner im Landkreis:
  • Kinderkrippen und Kindergärten öffnen im eingeschränkten Regelbetrieb
  • Kindertagespflegestellen öffnen im Regelbetrieb
  • Horte öffnen im eingeschränkten Regelbetrieb.

Besonderheit: ab einer Inzidenz von über 100/100.000 Einwohner im Landkreis wechseln die Grundschulen in das Wechselmodell. Dies bedeutet, dass ein Teil der Schüler Präsenzunterricht hat und anschließend das reguläre Hortangebot nutzen kann. Der zweite Teil hat Homeschooling (sofern Eltern mit systemrelevanten Berufen die Kinderbetreuung nicht absichern können, besteht in der Schule die Möglichkeit der Notbetreuung) und kann anschließend ebenfalls das reguläre Hortangebot in Anspruch nehmen.

  1. Inzidenz höher als 165/100.000 Einwohner im Landkreis (an drei aufeinanderfolgenden Tagen):
  • Kindertageseinrichtungen geschlossen
  • Kindertagespflegestellen geschlossen
  • Grundschulen geschlossen (Abschlussklassen der Klassenstufe 4 im Wechselunterricht).

Eine Notbetreuung wird im bisherigen Umfang eingerichtet:

  • in der Kindertagespflege
  • in Kinderkrippe und Kindergarten
  • in Horten während der üblichen Hortzeiten
  • in Grundschulen während der üblichen Unterrichtszeiten.

Da die Sieben-Tage-Inzidenz die letzten drei Tage unter 165/100.000 Einwohner lag, bleiben die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen der Stadt Dohna vorerst geöffnet. Uns ist bewusst, dass die Bundesnotbremse in den nächsten Wochen zu unvorhersehbaren Gegebenheiten führen kann. Wir bitten von Fragen hinsichtlich finanzieller Auswirkungen auf den Elternbeitrag vorerst abzusehen. Wir werden den Sachverhalt ab 1. Juni 2021 klären und Sie entsprechend über das weitere Vorgehen informieren.

Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Verständnis in dieser komplizierten Situation.

Dohna, 23.04.2021

Dr. Ralf Müller
Bürgermeister